Ernährungsberatung nach TCM

Fotolia 32748349 XS( Traditionelle Chinesische Medizin )

Die chinesische Ernährungslehre ist in einem hohen Maß kompatibel. Ihre Prinzipien können in jeder anderen Kultur und in jedem anderen Klima angewendet werden.

Die Ernährungslehre basiert auf klinisch geprüften, therapeutischen Erkenntnissen und anhand unzähliger empirischer Studien, wird ihre Wirksamkeit seit Jahrhunderten bewiesen.

Wie wirkt das Nahrungsmittel als Ganzes, als lebendige Einheit, auf den menschlichen Organismus? Fühlen Sie sich nach einer Mahlzeit wohl oder sind Sie müde und unkonzentriert? Funktioniert Ihre Verdauung zur Genüge oder werden Sie von Völlegefühl  oder Blähungen geplagt? Werden Sie durch Ihre Ernährungsweise vor Erkältungen und Allergien geschützt oder haben Sie eine schwache Abwehr? Sind Sie mit Ihrer Figur zufrieden oder machen übermäßige Fettpolster Ihnen das Leben schwer? Die Ursachen, sind vor allem in der Unausgewogenheit der heutigen Eßgewohnheiten zu suchen. Einzelne Substanzen können die Probleme nicht lösen.

Erkältungskrankheiten müssten bei uns schon längst ausgestorben sein, gemessen an den Unmengen von   Vitamin C, das über Südfrüchte ständig aufgenommen wird.

Die oberflächliche Information, dass einzelne Substanzen bestimmte Symptome beheben, führt nicht nur zu einem mangelhaften Ergebnis, sondern löst auch Gesundheitsschäden aus!

Beispielsweise lösen Südfrüchte, Milchprodukte und Bananen bei Kleinkindern Verdauungsstörungen, Energie- und Leistungsabfall, Verschleimungen der Bronchien sowie Immunschwächen aus!

Wichtige Vertreter der Naturheilkunde im Westen wussten um die ganzheitliche und energetische Wirkung der Nahrungsmittel, so Hildegard von Bingen und Hippokrates.