Kniegelenkarthrose

Fotolia 41378022 XS--WavebreakmediaMicroDie fortschreitende Degeneration der knorpeligen Gelenkflächen des Kniegelenkes entsteht meist aufgrund einer Beinfehlstellung, einer Über-und Fehlbelastung (Sport, z.B. Joggen) oder nach Traumen. Bei starken Gelenkreizungen treten Entzündungszeichen wie Rötung, Schwellung und Ergussbildung auf. Es kann zu schmerzbedingten Bewegungseinschränkungen bis hin zu Gelenksteifigkeit und Muskelatrophie kommen.

Die Lasertherapie fördert antiphlogistische Prozesse und kann bei eventuellen Kalkablagerungen osteolytische Prozesse einleiten. Die Schmerzschwelle wird angehoben und die Muskulatur entspannt. Häufig wird mit der Laserakupunktur eine schnelle Schmerzentlastung und eine verbesserte Beweglichkeit erreicht. Nach Einsetzen einer Endoprothese regt die Laserakupunktur  Regenerationsprozesse an und fördert die Wundheilung. 

Behandlung der Kniegelenkarthrose

Eine Kniegelenksarthrose wird bei uns mit folgenden Anwendungen behandelt:

Behandlungsansatz "Kniegelenkarthrose"

  • Behandlungsintervall: 1-2 Behandlungen in der Woche
  • Nach Schmerzreduktion: 1-2 Behandlungen im Monat